Datensatz

Schallschutzwand

Schallschutzwände (SSW) mit relativer Höhe. Bezugswert der relativen Höhe ist die Schienenoberkante. Die Schallschutzwände liegen als linienhafte Vektorgeometrie innerhalb eines Abstandes von 25 m im Bereich des Kartierungsumfangs vor. Der Kartierungsumfang ist mit mehr als 30.000 Zugfahrten im Jahr definiert, weiter sind sämtliche Eisenbahnstrecken innerhalb der Ballungsräume mit mehr als 100.000 Einwohnern erfasst. Rechtliche Grundlage ist die Umgebungslärmkartierung der Runde 3 gemäß der Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (sog. EG-Umgebungslärmrichtlinie - UmLRiLi) vom 25.06.2002.

Informationen zu den Datendateien:

Offenheit der Lizenz:
Freie Nutzung
Nutzungsbedingungen:
Nutzungsbestimmungen für die Bereitstellung von Geodaten des Bundes
Letzte Änderung:
02.07.2017
Veröffentlichungsdatum:
-
Veröffentlichende Stelle:
Eisenbahn-Bundesamt (EBA)
Kategorien:
Verkehr Verkehr
Zeitraum:
-
Raumbezug:
-
Schlagwörter:
mcloud-kategorie-bahn

Diesen Datensatz kommentieren

Neueste Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Metadatensatz vorhanden. Schreiben Sie den ersten.