Datensatz

Nettosteuereinnahmen Düsseldorf insgesamt seit 2002

Der Datensatz enthält die Aufstellung der Nettosteuereinnahmen der Stadt Düsseldorf insgesamt seit 2002.

Die Gemeinden erhalten seit dem Jahre 1970 einen Gemeindeanteil an der Einkommensteuer. Vom Jahre 1980 an beträgt dieser 15 v.H. des Landesaufkommens an Lohnsteuer und veranlagter Einkommensteuer. Darüber hinaus erhalten die Gemeinden seit 1993 12 v.H. des Aufkommens aus dem Zinsabschlag als Gemeindeanteil an der Einkommensteuer. Der Gemeindeanteil wird nach einem Schlüssel auf die Gemeinden verteilt.

Infolge der Systemumstellung beim Kindergeld im Rahmen der Neuregelung des Familienleistungsausgleichs wird den Gemeinden durch das Land NRW ein Ausgleichsbetrag zur Verfügung gestellt, der nach dem Schlüssel für den Gemeindeanteil an der Einkommensteuer verteilt wird.

Die Gemeinden erhalten vom Jahre 1998 an als Ersatz für den Wegfall der Gewerbekapitalsteuer einen Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer. Der Gemeindeanteil wird nach einem Schlüssel auf die Gemeinden aufgeteilt.

Die Datei "Nettosteuereinnahmen Düsseldorfs insgesamt seit 2002" enthält folgende Spalteninformationen:

  • Jahr: Erhebungsjahr
  • Nettosteuereinnahmen insgesamt: Steuereinnahmen insgesamt in Euro

Informationen zu den Datendateien:

Offenheit der Lizenz:
Freie Nutzung
Nutzungsbedingungen:
Datenlizenz Deutschland Namensnennung 2.0
Letzte Änderung:
24.01.2020
Veröffentlichungsdatum:
-
Veröffentlichende Stelle:
Düsseldorf
Kategorien:
Regierung und öffentlicher Sektor Regierung und öffentlicher Sektor
Zeitraum:
-
Raumbezug:
-
Schlagwörter:
open-data-düsseldorf

Diesen Datensatz kommentieren

Neueste Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Metadatensatz vorhanden. Schreiben Sie den ersten.