Zurück

Gastbeitrag: Musterdatenkatalog für Open Data: Welche Daten veröffentlichen Kommunen?

Ein Gastbeitrag von Dr. Tobias Bürger und Mario Wiedemann, Bertelsmann Stiftung

Viele der digitalen Vorreiterstädte in Deutschland veröffentlichen kommunale, offene Daten – von der Bevölkerungsentwicklung über freie Parkplätze bis hin zur Trinkwasserqualität. Doch bisher fehlte eine gute Übersicht darüber, welche Daten von Städten und Gemeinden veröffentlicht werden. Akteure, die offene Daten über eine einzelne Kommune hinaus nutzen wollten, mussten viel Zeit aufwenden, um sich einen Überblick zu verschaffen. Ebenso bekommen Kommunen bisher nur schwer eine Übersicht, welche Daten sich zur Veröffentlichung als Open Data eignen. Der neue Musterdatenkatalog schafft erstmals einen Überblick über die Daten, die Kommunen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. 

Der Musterdatenkatalog bietet Kommunen Orientierung bei der Veröffentlichung weiterer Datensätze. Kommunen können mit einem Blick in den Musterdatenkatalog recherchieren, welche offenen Daten andere Kommunen bereits veröffentlichen. Stellt eine Kommune beispielsweise schon Daten zu Grünanlagen als offene Daten zur Verfügung, dann könnte der nächste Schritt etwa in der Veröffentlichung von Daten zum Baumbestand bestehen. Der Musterdatenkatalog unterstützt Nutzer*innen auch bei der Suche nach Daten. Denn thematisch ähnliche Daten sind aufgrund der unterschiedlichen Benennung teils schlecht auffindbar. Ein Beispiel: Datensätze zu Schwimmbädern etwa werden in Bonn als „Freibäder Standorte“, in Köln als „Baeder Koeln“ und in Moers als „Sportstätten und Bäder in Moers“ geführt. Durch den Musterdatensatz sind diese nun alle über „Freizeit - Bäder“ auffindbar. Diese vereinheitlichte Systematik der Musterdatensätze ermöglicht die spezifische Suche nach Daten in rund 60 übergeordneten Themenbereichen und weiteren Unterthemen.

Alle Musterdatensätze lassen sich auf musterdatenkatalog.de in der Version 2.1 im CSV- und Excel-Format herunterladen oder über eine Suchmaske direkt auf der Website recherchieren. Im ersten Schritt umfasst der Katalog die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Mittel- bis langfristig möchten wir mit dem Katalog mehr Kommunen zur Bereitstellung offener Daten animieren und diese für die Nutzerinnen und Nutzer besser auffindbar machen. 

Der Musterdatenkatalog ist ein Gemeinschaftsprojekt von der Bertelsmann Stiftung, GovData - das Datenportal für Deutschland, der Open Knowledge Foundation Deutschland und dem KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung (Österreich). An der Erstellung eines Prototyps, der im Mai 2019 veröffentlicht wurde, haben auch einige Kommunen, wie die Städte Köln, Bonn, Düsseldorf und Freiburg, sowie die Geschäftsstelle Open.NRW im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW mitgewirkt. 

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Luverre a angelica
Ich finde das gut. Der Beispieldatenkatalog ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bertelsmann-Stiftung, GovData - dem Datenportal für Deutschland, der Open Knowledge Foundation Deutschland und des KDZ - Zentrums für Verwaltungsforschung (Österreich).
Verfasst am 25.07.20 01:54.
Trackback-URL: