Zurück

Neue Studie zum wirtschaftlichen Nutzen von Open Data veröffentlicht!

Die Konrad Adenauer Stiftung hat eine neue Studie veröffentlicht. Unter dem Titel "Open Data - The Benefits" haben sich die Autoren Marcus M. Dapp, Dian Balta, Walter Palmetshofer, Helmut Krcmar und Pencho Kuzev mit dem volkswirtschaftlichen Potential beschäftigt, den Open Data für die Bundesrepublik birgt. 

Sie haben dabei unterschiedliche Szenarien zu Grunde gelegt und kommen in der mittleren Variante auf einen Nutzen von rd. 43 Milliarden Euro bzw. 20 000 Arbeitsplätze. Die  Studie können Sie kostenlos von den Seiten der Konrad Adenauer Stiftung herunterladen. 

Gleichzeitig hat die Konrad Adenauer Stiftung fünf Handlungsempfehlungen verabschiedet:

1. Eindeutiger Politischer Auftrag ist zwingend erforderlich

2. Verankerung der Open-Data-Prinzipien in einem Open-Data-Gesetz

3. Verbindliche IT-Kooperationen aller Ebenen

4. Open Data als wesentlicher Aspekt der Verwaltungsmodernisierung

5. Schaffung eines Trainings- und Förderinstituts

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.